Brandenburg Deutschland Unterwegs

Übernachten im Schloß Liebenberg

Im Juli 2020 startete ich einen zweiten Hotel-Urlaub, der leider auch nicht so verlief wie ich es erwartet hatte. Aber von Anfang an.

Im Tv lief eine Dokumentation über Liebenberg und als ich danach auf der Webseite ein Sommerspecial entdeckte, konnte ich nicht widerstehen.Vielleicht hätte ich mir mehr Gedanken machen sollen, aber ….

Freuen Sie sich auf:
– 5 wunderbare Tage
– Entspannen an unserem Lankesee, dem Badesee in ca. 1 km Entfernung am Seehaus
– 4 Übernachtungen im Doppelzimmer
– Genießer-Frühstück
– 4 x Abendessen als 3-Gang-Menü
– Nutzung der Fitness-Scheune und des Saunabereichs
– Parkplatz
– WLAN
– Führung durch die beeindruckende historische Anlage von Schloss & Gut Liebenberg
– Aktivtag auf dem Wasser mit einer ganztägigen Paddeltour auf dem Ruppiner See

Für mich machte das Sinn, denn Tagungen und Hochzeiten zu Corona-Zeiten würden für ein Hotel nicht ausreichen. Trotzdem habe ich aus meinen Erfahrungen gelernt und nach Kurzarbeit gefragt, was verneint wurde. Da sich der Rest super anhörte, habe ich gebucht und die Stimme in meinem Hinterkopf vernachlässigt, die sagte – meinst Du ein Tagungshotel kann das ?

Das Hotel

Das Hotel liegt fast auf der Bahnstrecke von Potsdam,  ich kam gut an und ein großes modernes Zimmer wartete auf mich.

Wirklich schön, bis auf die Tatsache, dass ein ständiges Summen zu hören war. Ich weiß nicht, aber es lag über der Küche. Das machte sich dann am nächsten Morgen bemerkbar, weil ab 6 Uhr die Lieferanten kam und von Ruhe keine Rede mehr sein konnte. Ich bin dann um 7 Uhr zum Frühstück gegangen, das ganz wunderbar auf der Terrasse angerichtet wurde. Perfekt und ein sehr netter Service. Genießerfrühstück stimmte also.

Schloß mit Partyzelt

Ich habe den restlichen Tag im Garten und Wald verbracht und nach einen anderen Zimmer gefragt. Es war noch etwas frei, wobei direkt unter dem Fenster ein Partyzelt stand. Auf Nachfrage hies es sehr bestimmt, nein das Zelt wir nicht benutzt. Vielleicht am Wochenende, aber jetzt – keinesfalls. Vielleicht ahnt Ihr schon was passiert. Am nächsten Tag reisten die ersten Tagungsgäste an und wie ich es befürchtet hatte, waren die Urlaubsgäste mehr oder weniger abgemeldet. Ich habe mich mit anderen Gästen unterhalten, die ebenso schockiert waren.

Warum ?  Es war laut, die Wartezeiten auf das Abendessen enorm und das Partyzelt bis zum frühen Morgen genutzt. Genießerfrühstück – nicht mehr gesehen. Der Empfang nur eingeschränkt besetzt und Personal überfordert.

Nachdem ich mit meinen Nerven am Ende war, habe ich noch einmal das Zimmer getauscht und bin in einem ruhigen Teil direkt unterm Dach gelandet. Der Blick war nicht zu verachten.

Eine gute Entscheidung, denn auch in dieser Nacht war Party und Grillen angesagt. Was mir andere Gäste erzählten, die froh waren, wieder nach Hause zu kommen. Vielleicht hört sich das alles zu dramatisch an, aber man muss sich vorstellen, dass sich alles um die Tagungsgäste drehte. Sie bekamen zum Beispiel Kaffee und Kuchen am Nachmittag, für Hotelgäste gab es nichts. Das Frühstücksbüffet bot kein Müsli, kein Obst, keinen Saft usw. All das war am ersten Tag vorhanden.

Hier offenbarte sich meiner Meinung nach das Corona-Dilemma. Man braucht Gäste, die wissen müssen, daß es Einschränkungen gibt. Aber ein Hygienekonzept reicht nicht, der Service muss stimmen. Stichwort Preis-Leistungsverhältnis. Wenn die Leistung nicht geboten wird, dann kann keinen hohen Preis verlangen. Und Ehrlichkeit ist wichtig. Ich habe nach Kurzarbeit gefragt, was verneint wurden. Man nannte es Einschränkungen. Beim Shuttle (war nicht vorhanden), beim Empfang (Fragen Sie im Restaurant) und beim Restaurant. Urlaubsgäste waren nicht wichtig, Tagungsteilnehmer konnten machen was sie wollten. Für die Gäste gibt es keinen Aufenthaltsraum am Abend oder bei schlechtem Wetter, es bleibt nur das Zimmer.

Für mich war die Sommerauszeit eine große Enttäuschung, Das Schloß und die Umgebung ist so toll, es ist ein Ort mit großer Geschichte, aber …

Nachdem ich nun deutlich meine Eindrücke geschildert habe, möchte ich Euch zeigen was dem Tagesbesucher geboten wird. Man kann hier nämlich die Schloßanlage erkunden, es gibt ein Museum, eine Kirche, eine schöne Grünanlage und eine kleine verwunschene Ruine. Für diese schönen Details gibt es einen Extra-Beitrag. Und noch mehr Fotos von den Störchen !

Hier der damalige Link:

Übernachten

2 Kommentare zu “Übernachten im Schloß Liebenberg

  1. Das klingt ja wirklich nicht besonders entspannend. Mittlerweile scheint das „Spezial“ nicht mehr buchbar zu sein … ist wohl auch besser so, wenn sie denn nicht wirklich an Touristen interessiert sind.

    Schade eigentlich, dass scheinbar alle Unzulänglichkeiten nur noch mit Corona erklärt werden. Wir sehen ja an anderen Destinationen, dass es hervorragend funktioniert.

    Na wie auch immer … ich hoffe, Deine nächste Reise und damit Deine nächste Unterkunft bringt die erhoffte Entspannung.

    • Das sehe ich auch so. Nun kann man ja wieder Führungskräfte empfangen, die Frage ist, was passiert, wenn sich die Bedingungen wieder ändern.

Kommentare sind geschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen