„Unscharfe Rekonstruktion“ – die Meisterhäuser in Dessau

. Ich hatte meine Begeisterung über dieses Konzept und die praktische Umsetzung bereits im letzten Beitrag geäußert. Natürlich ist es schwer das in Fotos zu zeigen, aber ich versuche es trotzdem 🙂     Die neu errichteten Meisterhäuser von Walter Gropius und László Moholy-Nagy waren am Ende des Zweiten Weltkrieges zerstört worden. Mit ihrer Rekonstruktion…

Weiterlesen →

Klappe! – Geschichte der Filmstadt Berlin

Buch-Tipp: Klappe! – Geschichte der Filmstadt Berlin Ist nicht schon genug darüber geschrieben worden? – mag so mancher denken (immerhin gibt es zahlreiche akademische Abhandlungen und Fachliteratur).   Wenn man O. Ohmanns Werk in den Händen hält, sagt man eindeutig: Nein! Hier liegt ein Buch vor, das sich an interessierte Laien wendet (wobei ein bestimmtes…

Weiterlesen →

Gesundes und bewusstes Reisen – so gelingt es

Heute möchte ich Euch, passend zum Beginn der nächsten Ferien, ein ebook empfehlen. Den Link zum Herunterladen findet Ihr am Ende des Beitrages. Gesundes und bewusstes Reisen – so gelingt es Am Reisen haben die meisten Menschen Freude, denn sie entdecken neue Orte und Landschaften, können den Alltag hinter sich lassen und gewinnen Einblicke in…

Weiterlesen →

Rund um den Kölner Dom

Ich bin vor kurzem mit dem Nachtzug nach Köln gefahren und möchte Euch ein paar Bilder zeigen, die man nur morgen machen kann. Eine Stunde später ist es um den Dom und den Bahnhof einfach wieder so voll, dass ich ungern dort verweile. Wenn man aus dem Bahnhof kommt, sieht man ihn sofort – den…

Weiterlesen →

Mein Leipzig lob‘ ich mir! – Fotografieren in Leipzig

Leipzig im Sommer Nicht wirklich originell mit diesem Zitat zubeginnen, aber es kam mir sofort in den Sinn als ich mit den Beitrag schreiben wollte. Meine letzte Leipzig-Reise ist schon etwas her, aber man liest in den Zeitungen viel darüber wie es vorangeht und aus der „Studentenstadt“ ein teures Pflaster wird. Nun war ich nur…

Weiterlesen →

Übernachten in Köln – 25hours – The Circle

Durch Corona war und ist ja das Reisen weiter eingeschränkt, zumindest dienstlich. Man kann wirklich viel mit Teams erledigen, aber ab und zu ist es schön, wieder die Menschen in Präsenz zu sehen. Das letzte Mal war ich im Oktober in Köln, da beherrschte ein Sturmtief den Zugverkehr. Ich hatte am Ende 4 Stunden Verspätung…

Weiterlesen →

Nordrhein-Westfalens Denkmale in Gefahr

Ich bin ja ab und zu in Köln und finde schlimm, dass der Denkmalschutz in diesem Bundesland so ins Gegenteil verkehrt wird. Man kann auch Petitionen unterschreiben, was ich natürlich gemacht habe. Hier was die Stiftung Deutsche Denkmalstiftung dazu schreibt. Nordrhein-Westfalens Denkmale in Gefahr Unser Einsatz gegen das neue Denkmal-NICHT-Schutzgesetz Am 6. April 2022 wurde…

Weiterlesen →

Brandenburg – Die Heimat der Waldmöpse

Sicher habt Ihr von ihnen gehört – den Waldmöpsen ? Nein, dann möchte ich Euch heute diese Waldmöpse zeigen und natürlich auch erzählen wo Ihr sie vielleicht finden könnt. Was ist ein Waldmops? Der Waldmops hat ein kleines Geweih, das dem eines Elches ähnelt. Angeblich leben diese in Skandinavien, aber der berühmte Zoologe Vicco von…

Weiterlesen →

Persönlich gesehen: Brandenburg an der Havel

Den Beitrag habe ich im November angefangen zu schreiben, konnte mich aber nicht durchringen ihn zu veröffentlichen. Warum ? Er erschien mir zu negativ. Ich habe mich gefragt, ob meine Sichtweise richtig ist, aber gibt es so etwas wie richtig und falsch, wenn man über seine Geburtsstadt schreibt. Es sind ja Gefühle, nicht Fakten. Nun…

Weiterlesen →

Aus den Archiven – die „Verbotene Stadt“ in Wünsdorf

Zum dritten Mal war ich bei einer Fototour mit „Go2Know“ dabei, diesmal ging es nach Wünsdorf. Wünsdorf liegt rund 40 Kilometer südlich von Berlin und ist bekannt als Verbotene Stadt, denn hier war das Oberkommando der sowjetischen Armee stationiert (GSSD in der DDR). Ich komme aus Brandenburg und Armeefahrzeuge und russische Soldaten, deren Leben in…

Weiterlesen →

Aus den Archiven – das Stadtbad Lichtenberg (Hubertusbad)

Das Stadtbad Lichtenberg „Berlins modernstes Bad in Lichtenberg nach neunjähriger Bauzeit fertig“, schrieb die Berliner Morgenpost am 1. Februar 1928. Das Männerschwimmbecken war mit 25 Metern fünf Meter länger als das für die Frauen, es gab medizinische Bäder, eine russisch- römische Abteilung als Saunabereich mit Warm- und Heißluftraum, Massagekabinen und einem Duschenraum mit Kaltwasserbecken, 68…

Weiterlesen →

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen