Berlin Deutschland Kunst & Kultur Neu Unterwegs

Führung durch die italienische Botschaft in Berlin

Führung durch die italienische Botschaft am Tag des offenen Denkmals 2019

Ich möchte Euch heute von unserer Führung durch die italienische Botschaft am Berliner Tiergarten berichten.

Architektur und Geschichte

Die Italienische Botschaft in Berlin ist ein interessantes Spiegelbild der deutschen Geschichte im 20.Jahrhundert. Der Entwurf der neuen Italienischen Botschaft in Berlin entstand 1938, Baubeginn war 1939 und Fertigstellung 1943. Die offizielle Einweihung und die tatsächliche Nutzung als Sitz der diplomatischen Vertretung erfolgte jedoch erst im Juni 2003.

In den Plänen für die „Neugestaltung der Reichshauptstadt“ während der NS-Zeit weist der Architekt Albert Speer der diplomatischen Vertretung Italiens im Tiergarten einen ganz besonderen und herausragenden Platz zu. Die Zerstörung des Krieges, dann die Verlegung der Hauptstadt nach Bonn und der Mauerbau 1961 führten jedoch dazu, dass das eindrucksvolle Gebäude, dessen Fassaden vom Vorbild eines römischen Palazzos inspiriert sind, erst 2003 voll seiner Bestimmung übergeben wurde.

Während der Führung hat man viele interessante Details erfahren, vor allem über die Kunstwerke und die Einrichtung der Räume. So findet man Art Deco – Elemente, die wahrscheinlich schon aus dem 30iger Jahren stammen. Wandteppiche und Gemälde wurden sicher nach der Neueröffnung 2003 hinzugefügt. Gerade bei der aktuellen Einrichtung spielen immer auch der Botschafter und seine Familie eine große Rolle, die ihrem Wohnsitz den Stempel aufdrücken wollen.

 

Sehr eindrucksvoll der Festsaal mit vielen Fenstern und Spiegel. Das Highlight bildet hier natürlich der Kronleuchter aus Murano-Glas, dass es seit dem 14. Jahrhundert gibt. Klassische Kronleuchter aus Murano-Glas sind opulent und farbenfroh. Die Herstellung ist sehr aufwendig und kleinteilig. Dementsprechend teuer sind die Glaskunstwerke. Sicher ist das Design Geschmackssache, aber hier passt es einfach.

Wir haben wie gesagt nur einen Teil der Botschaft besichtigen können, aber man ahnt die Ausmaße.

Es war eine sehr interessante Führung durch die Botschaft, die ich jedem Interessierten nur empfehlen kann. Der Eintritt war frei, eine Anmeldung nötig. Sie befindet sich im Botschaftsviertel im westlichen Teil des Tiergartenviertels im Berliner Ortsteil Tiergarten des Bezirks Mitte.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen