Deutschland Mosel Unterwegs

Wanderlust an der Mosel – Abenteuer Brodenbach

Ich hatte ja bereits über meine Zeit in Brodenbach geschrieben, nicht aber über den tollen Wein und das Wandern in dieser Gegend.

Wanderlust

Rund um Brodenbach gibt es zahlreiche Wanderwege, die Schwierigkeiten sind verschieden, es ist für jeden etwas dabei. Ich möchte eine einfache Wanderung vorstellen, Schwierigkeiten gibt es keine. Wie heißt es in der Tourismus-Werbung: „Traumpfade schlängeln sich durch die wie eine nördliche Toskana anmutende Landschaft und bilden ein dichtes Netz in den Seitentälern. Die zertifizierten Rundwanderwege geleiten Sie durch durch Wald- und Vulkanlandschaft, über Hochplateaus und Weinberghänge, bieten Ihnen atemberaubende Ausblicke ins Rhein- und Moseltal.“

Wanderweg „Route Siebenuhrlay“

Ich habe diese kurze Wanderung an meinem letzten Tag gemacht.

Die Erklärungen zu den Fotos stammen von Klaus Hammes, der uns auf dem Bloggerevent begleitet hat. Vielen Dank für die Hilfe.

Beginn des Aufstiegsweg hinter dem Hotel Peifer zur Alten Poststraße

(Verbindungssstraße zur Postkutschenzeit von der Mosel auf den Hunsrück).

 

Auf dem Weg hat man viele schöne Blickachsen auf die andere Seite der Mosel.
Das Foto ist auf der alten Poststraße entstanden, im Hintergrund die Alte Kirche Hatzenport auf der gegenüberliegenden Moselseite.

Das Foto entstand auf der Höhe mit Blick auf einen Bauernhof auf dem Maifeld, also von Höhe zu Höhe.
Und in der Mitte rechts -Bäume- ist das Moseltal.
Ich habe mich gefragt – wie weiter, denn leider lag der Wanderwegweiser kaputt in der Landschaft.
Aber mit Hilfe von Wanderkarten und einer App, habe ich dann den richtigen Weg eingeschlagen. 
Auf den Weg habe ich eine verlassene „Hütte“ entdeckt, hier ein paar Details

Eingang eines ehemaligen Schieferbergwerkstollen
Das Foto ist in der Nähe gemacht. Es zeigt einen kleinen Bach (ohne Namen),
der letztendlich in den Priessbach mündet.
Unsere beiden Ortsführer Oswald Klein und Klaus Hammes
Eine fundierte Wanderweg-Beschreibung findet man hier.
Allerdings bin ich nur einen kleinen Teil des Weges gegangen,
gerade deshalb möchte ich auf diesen Spaziergang hinweisen.
Es gibt sicher Wanderer wie mich, die solche Angebote schätzen.
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen