Fotografie Porträts

Sabine Wittig – Lieber mal was weglassen

Hallo, ich bin Sabine vom Interior Blog azurweiss. Ich fotografiere hauptsächlich Blumen, Porzellan, Keramik und Papeterie.

SONY DSC

„Wie hast du deinen Fotostil entwickelt?“ wollte Kerstin von mir wissen. Eine gute Frage – über die ich zuvor noch gar nicht nachgedacht hatte : ).

Tatsächlich habe ich meinen Stil nicht gezielt definiert. Ich bin ja keine Profifotografin, sondern hab‘ vor einigen Jahren einfach losgelegt, als ich Bilder für meinen Online-Shop brauchte und nicht auf die Herstellerfotos zurückgreifen wollte. Am Anfang waren meine Fotos wirklich nichts besonderes. Ich hab‘ dann viel rumprobiert, zwei Foto-Workshops besucht und mir angeschaut, wie die Fotostrecken in meinen Lieblingszeitschriften aufgebaut waren. Im Lauf der Zeit hat sich – eigentlich ganz automatisch – mein eigener Stil ergeben.
Wie im echten Leben mag ich’s auf meinen Fotos gerne klar, schlicht und aufgeräumt. Und auch wenn ich mir vor einem Shooting viele Requisiten zurecht lege, kommen am Ende nur wenige zum Einsatz. Im Weglassen bin ich glaub‘ besonders gut : ). Viel Licht, viel Weiß und sanfte Farben – so lassen sich wohl die meisten meiner Bilder beschreiben.
Aber ich mag auch dunkle Motive sehr. Im Januar ist eine kleine Serie in matten Grautönen entstanden (siehe Bild 3). Auch hier kam’s mir drauf an, nicht zu viel aufs Bild zu packen. Die Struktur der Leinentischdecke und der nur teilweise unscharfe Thymianzweig sorgen dafür, dass es dennoch nicht langweilig wirkt.

Mir ist bei meinen Fotos wichtig, dass sie nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch inspirieren.

Zum Beispiel für eine Tischdeko, ein kleines Stillleben oder eine Geschenkverpackung. Ich hoffe, das gelingt mir im einen oder anderen Fall.
Dankeschön, Kerstin, dass du mich auf deinen Blog eingeladen hast!

SONY DSC

Blumen und reinweißes Porzellan sind meine liebsten Models. 
Das Foto würde auch ohne Tablett funktionieren, aber der Kupferglanz macht’s ein bisschen spannender.

SONY DSC

Ursprünglich lag hinter dem Teller eine Spule Garn – doch Herbstanemone und Vintage-Teller kommen sehr gut alleine zurecht.

SONY DSC

Ton-in-Ton-Aufnahmen werden durch unterschiedliche Oberflächen und Strukturen lebendiger.

 

Ich habe Sabine Wittig bei einem Fotoworkshop kennengelernt.
Sie betreibt den Online-Shop „la mesa“ und den Blog „azurweiß“.

Vielen Dank für den Beitrag und die tollen Fotos.

Neugierig auf mehr Fotos von Sabine, hier gibt es mehr zu sehen.

Instagram: http://instagram.com/sabinewittig/

Online-Shop: www.lamesa.de

Blog: www.azurweiss.de

facebook.com/sabine.wittig

twitter.com/la_mesa_shop

 

2 Kommentare zu “Sabine Wittig – Lieber mal was weglassen

  1. Und es sieht so leicht aus, ich kann es leider nicht!

  2. Eine gute Frage + eine Antwort die beschreibt was ich so gerne bei Sabine sehe. Klarheit, das Besondere im Blick, ohne Ablenkung und auch als Anstoß für mehr.

    Liebe Grüße . Minza

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen