Berlin Deutschland Fotografie Tierfotografie

Die Wasserbüffel am Tegeler Fließ

Den Besuch bei meiner Freundin in Waidmannslust verbinde ich gern mit einen Spaziergang. Der Weg ins Grüne ist wirklich nicht weit und sehr abwechslungsreich, aber das es dort Wasserbüffel gibt, habe ich erst jetzt erfahren. Hier, in der Sumpflandschaft am Tegeler Fließ lebt tatsächlich eine kleine Gruppe schwarzer, asiatischer Büffel. Die großen Tiere sorgen dafür, dass die Sumpf- und Feuchtlandschaft erhalten bleibt. Ich hatte mir fest vorgenommen die Tiere zu fotografieren, aber eine Sicherheit gibt es nicht, da die Herde keinen festen Standort hat.

Am Freitag sind wir nach 17 Uhr losgelaufen und haben nach rund 20 Minuten das Naturschutzgebiet erreicht. Im Hintergrund sahen auch schon die ersten Tiere.

Auf zwei Hinweisschildern entlang des Fließes wird auf die Tiere hingewiesen, von hier aus hat man gute Chancen, die Wasserbüffel zu beobachten. Je nach dem wie weit entfernt die Tiere grasen, kann man Details wie die Hörner, das glänzende Fell oder den wedelnden Schwanz beobachten und fotografieren.

In beiden Tagen hatten wir eine gute Sicht, die kleine Herde bewegte sich zwar, aber ich war fürs erste zufrieden. Ihr könnt sehen, dass das Gras recht hoch war und so manchmal die Sicht verdeckte. Und natürlich wäre es toll gewesen, wenn sich die Tiere vor unserer Nase in den Wasserlöchern gesuhlt hätten, aber es war auch so sehr eindrucksvoll. Besonders der kleine Star auf dem Wasserbüffel hat mir gut gefallen.

Die Weiden der Wasserbüffel erreicht man am besten ab dem S-Bahnhof Waidmannslust. Vom Bahnhof läuft man durch ein kleines Wohngebiet zum Tegeler Fließ. Dort gibt es Holzstege, die durch die Landschaft führen. Achtet bitte auf die Kampfradfahrer, die trotz der schmalen Wege, nicht abbremsen.

Die Büffel grasen nicht immer auf den gleichen Weideflächen, aber wenn man die Runde macht, ist die Chance groß. Wir haben sie an beiden Tagen an der gleichen Stelle angetroffen.

 

Wasserbüffel ‒ seit 2015 haben sie auf den Nasswiesen am Tegeler Fließ einen Job als natürliche Rasenmäher. Normalerweise findet man sie von April bis Oktober auf den Wiesen. Den Winter verbringen sie im Stall. Die Feuchtwiesen sind ein Biotop für viele Tiere, nicht nur die Wasserbüffel. Vor allem Vögel kann man sehen.

Ich hoffe, meine kleine Fotoauswahl hat Euch gefallen. Habt Ihr die Büffel schon einmal gesehen?

Bis dann Kerstin