Literatur & Bücher

Bücherfrühling im Netz und im Radio

Leider wurden die Leipziger Buchmesse 2020 und die lit.cologne in diesem Jahr abgesagt. Damit Ihr trotzdem nicht auf Literatur verzichten müsst, hat das Börsenblatt eine Zusammenstellung von Aktionen, die im Netz stattfinden, veröffentlicht.

Hier ein paar Highlights.

#BuchmessevorOrt

Der Börsenverein startet am 4.März mit „Jetzt ein Buch!“ eine Aktion für die Branche, um angesichts des Ausfalls der Leipziger Buchmesse die Aufmerksamkeit auf die Buchhandlungen als „Buchmessen vor Ort“ zu lenken. Auf den Social-Media-Kanälen von „Jetzt ein Buch!“ werden bis nächste Woche Sonntag Motive veröffentlicht. Nutzer*innen, die den Beitrag bis zum 15. März liken, können einen von 100 Bücherschecks im Wert von jeweils 20 Euro gewinnen. „Jetzt ein Buch!“ wird neben eigenen Beiträgen auch Fremdbeiträge von Verlagen und Buchhandlungen liken / teilen / kommentieren, die den Hashtag #BuchmessevorOrt und/oder #Buchmoment nutzen.

„Leipziger Buchfieber“

Die Organisatoren von „Leipziger Buchfieber 2020: Lesen? Jetzt erst recht!“ (12.15. März) auf Facebook schreiben: „Ihr seid nicht allein: Trefft euch mit rund 50 unabhängigen Verlagen beim Leipziger Buchfieber! Alles virtuell, alles ganz sicher. Denn: Leipzig ist überall ob auf der Couch oder am Strand. Wir zeigen euch neue Titel, stellen nette Buchmenschen vor, verlosen tolle Preise. Lesen? Jetzt erst recht! Eintritt frei 🙂

„BoD homestory“

Die Norderstedter Self-Publishing-Plattform BoD plant für Autoren sowie Leser ein tagesfüllendes, digitales Live-Programm mit Vorträgen und Gesprächsrunden an. Das Online-Event „BoD homestory“ findet vom 12. bis 14. März statt und soll unter dem Hashtag #BoDhomestory ein komplettes Messeprogramm bieten, das live auf dem YouTube-Kanal von BoD gestreamt wird. Zuschauer hätten jederzeit die Möglichkeit, Fragen zu stellen und in den Austausch zu gehen. Das Finale des Schreibwettbewerbs „Bookdate Contest“, den BoD gemeinsam mit der Self-Publishing-Plattform TWENTYSIX veranstaltet, wird neben YouTube zudem am 13. März, ab 18 Uhr auf Instagram übertragen. Über den gesamten Zeitraum der „BoDhomestory“ finden auf dem Instagram-Kanal von BoD Büchervorstellungen und Verlosungen von Buchpaketen sowie ein umfangreicher Blick hinter die Kulissen statt, so BoD. Weitere Informationen über „BoDhomestory“ und das gesamte Programm mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden finden sich u n t e r “ P r o g r a m m B o D h o m e s t o r y “ .

Verlagsgruppe Random House: #wirfeiernleipzig

Um den Leserinnen und Lesern zumindest digital spannende und abwechslungsreiche Begegnungen zu bieten, finden zahlreiche Aktionen statt. Unter dem Motto „Wir feiern Leipzig“ (#wirfeiernleipzig) lädt die Verlagsgruppe alle Messefans ein, Bücher zu entdecken und Autorinnen und Autoren zu erleben. Social Media soll zum Treffpunkt von Publikum, Verlagen und Autorinnen und Autoren werden. Die Online-Plattformen der Verlagsgruppe, litlounge.tv und sinnsucher.de, werden zu Bühnen und Orten des Austauschs. Es werden Bücher verlost, Lesungen gestreamt, ein Cosplay-Wettbewerb ausgerufen und noch viel mehr, so die Münchner. Weil Messe immer ein Gemeinschaftserlebnis sei, beteiligt sich die Verlagsgruppe auch an den verschiedenen branchenübergreifenden Initiativen wie #BuchmessevorOrt oder #leidernichtLeipzig.

Auf den folgenden Kanälen der Random House Verlage werden die unterschiedlichsten Aktionen stattfinden:

Instagram Facebook Twitter

@blanvalet.verlag @blanvalet

@Bloggerportal

@buchentdecker @btbverlag

@cbjVerlag

@cbjverlag @buchentdecker

@PenguinVerlag

@goldmann_verlag @cbj.cbt.verlage/

@heyneverlag @goldmannverlag

@heyreader @heyne.verlag

@koeselverlag @KoeselVerlag

@insiderandomhouse @luchterhandverlag

@penguin_verlag @penguinverlag

@ s u e d w e s t v e r l a g

@ s u e d w e s t . v e r l a g

und zu guter Letzt – Bücherfrühling im Radio.

Die Leipziger Buchmesse ist abgesagt – und Deutschlandfunk Kultur holt die Themen der Buchmesse ins Radio. …

Am Samstag, dem 14. März von 13.00-16.00 Uhr, stellt die Literaturredaktion von Deutschlandfunk Kultur in der Sondersendung „Bücherfrühling“ ihre Favoriten in Lesung und Gespräch vor. Drei Stunden mit sechs Autorinnen und Autoren. Ein unverzichtbarer Überblick über die wichtigen Bücher der Saison mit den unterschiedlichsten Tonlagen, Erzählweisen, Gattungen, Typen. Mit dabei sind Lutz Seiler, Ingo Schulze, Ulla Lenze, Irina Liebmann, Bov Bjerg und Abbas Khider, die auch aus ihren aktuellen Werken lesen. Die Sendung wird live im Programm von Deutschlandfunk Kultur übertragen.

Ob auch die Live-Veranstaltung stattfindet, kann man heute noch nicht sagen.

Der Eintritt ist frei.
Wegen begrenzter Platzkapazität Anmeldung erbeten unter

„Bücherfrühling“ im Deutschlandfunk Kultur
Sa, 14. März, 13.00-16.00 Uhr
REH RaumErweiterungsHalle, Kopenhagener Straße 17, 10437 Berlin

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen